Folge 10: Grundrechte

In dieser Folge plaudern maha und wigbold über Grundrechte.

Podcast

Dauer: 1 h 02 min

Podcast-Feed

Zitat von Wilhelm von Humboldt

„Allein freilich ist Freiheit die nothwendige Bedingung, ohne welche selbst das seelenvollste Geschäft keine heilsamen Wirkungen […] hervorzubringen vermag. Was nicht von dem Menschen selbst gewählt, worin er auch nur eingeschränkt und geleitet wird, das geht nicht in sein Wesen über, das bleibt ihm ewig fremd, das verrichtet er nicht eigentlich mit menschlicher Kraft, sondern mit mechanischer Fertigkeit.“ (Ideen zu einem Versuch, die Gränzen der Wirksamkeit des Staat zu bestimmen, 1792 [Werke I, 77])

Links zum Podcast

Mit „WP“ gekennzeichnete Links verweisen auf die Wikipedia:

Wichtige Literatur

7 Gedanken zu „Folge 10: Grundrechte“

  1. Hallo!

    Vor ein paar Stunden hatte ich einen Tweet veröffentlicht, ohne vom neuesten Klabautercast zu wissen:

    “Idee: Gewaltenteilung 2.0 -> Exekutive, Judikative, Legislative und Communitive Das Netz als 4. Gewalt im Staat. #piraten+”

    Habe die 4. Gewalt als Communitive bezeichnet. Ich wäre sehr an einem Podcast interessiert, in der du mit einem Experten diesen Gedanken mal entflechtest. Ist soetwas juristisch möglich, ist es wünschenswert etc …?

    mfg an_fi

  2. @an_fi: Communitive?! – Im Podcast hatten wir den Begriff der “Publikative”. Wenn wir diese wie im Beitrag besprochen etwas weiter fassen (Blogosphäre, elektronische Medien, etc) … haben wir diese /bürgerliche/ 4.te Gewalt im Staat. – Die klar vom Staatswesen abgegrenzt sein muß: Die beteiligten Bürger und Gesellschaften sollten besondere Freiheitsrechte genießen, die einer staatlichen sowie gesellschaftlichen Repression begegnen: Analog die Pressefreiheit auf die Kommunikationsnetze als Publikationsmaschine ausdehnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.